Wie finde ich den richtigen Bodenbelag?

1377 Aufrufe 0 Comment

Der Frühling ist die Zeit, in der viele ihr Haus oder die Wohnung renovieren. Neben neuen Tapeten und neuen frischen Farben stellt sich auch die Frage, welcher Bodenbelag der richtige ist. Die Auswahl ist groß, denn neben dem beliebten Teppichboden kann auch Laminat, Parkett, PVC oder Fliesen dem Fußboden ein neues Aussehen verliehen. Aber welcher Bodenbelag ist der passende für welchen Raum?

Was spricht für welchen Fußbodenbelag?

Wer sich für einen Bodenbelag von Hellweg entscheidet, der wird dort für jedes Zimmer das Richtige finden. Die Nummer eins unter den Bodenbelägen ist nach wie vor das Parkett, das als besonders langlebig gilt. Natursteine oder Fliesen sind unempfindlich, aber leider auch kalt. Eine Alternative, wie zum Beispiel ein Korkfußboden, ist hingegen angenehm warm und kann wie Laminat einfach selbst verlegt werden. Für Kork spricht aber auch, dass man darauf sehr gut laufen kann und es lädt sich anders als ein Teppichboden, nicht elektrostatisch auf. In Räumen, in denen man viel barfuß unterwegs ist, sind ein Korkfußboden und auch ein warmer, weicher Teppichboden immer eine gute Wahl.

Fliesen – trendy und pflegeleicht

Wenn es nach dem Trend geht, dann sollte der Bodenbelang von Hellweg aus Fliesen oder aus Natursteinen bestehen. Die Fliesen lassen sich verlegen, sie sind sehr pflegeleicht und wer eine coole Optik bevorzugt, der macht mit Steinen alles richtig. Perfekt wird der Fliesenboden jedoch erst mit einer Fußbodenheizung, die den Steinen die Kälte nimmt.

Laminat ist unempfindlich

Parkett ist beliebt, aber teuer. Wer einen Fußbodenbelag mit Holzoptik möchte, der sollte daher zum Laminat greifen, das schnell verlegt ist, wie Holz aussieht, aber deutlich unempfindlicher und pflegeleichter ist. Laminat eignet sich für alle Räume außer dem Badezimmer, hier kann ein PVC-Boden ebenfalls in Holzoptik oder Laminat die bessere Wahl sein.

Es muss kein klassisches Parkett sein

Parkett ist immer sehr edel und sorgt vor allem in Wohnräumen für eine warme Atmosphäre. Eine gute Alternative zum massiven Parkett können zum Beispiel Korkfliesen oder Fertigparkett sein. Wer diese Variante wählt, der sollte aber immer darauf achten, dass das Furnier mindestens vier Millimeter dick ist, denn dann lässt sich das Fertigparkett ein- bis zweimal abschleifen.

Datenschutzinfo