Wohnideen für Dein Zuhause!

1047 Aufrufe 0 Comment

An keinem Platz fühlen wir uns wohler als Zuhause. Mit Mühe eingerichtet, spiegelt es die eigene Persönlichkeit wider und dient als Rückzugsort vor der Welt. Deshalb spielt die Einrichtung dieses Ortes eine wichtige Rolle in unserem Alltag. Sie zeichnet unsere Vorlieben, Bedürfnisse und Interessen ab. Doch wie bringst Du durch die Aufmachung Deiner Individualität zum Ausdruck? Woher bekommst Du Einrichtungsideen?

Einrichtungsideen für Deinen Lieblingsort

Die Anzahl der Möglichkeiten richtet sich nach den Gegebenheiten der Räume. Form, Größe und Gebrauchszweck bilden die Grundlage für die Gestaltung. Überlege Dir zuerst, welche Bedürfnisse der Raum zu erfüllen hat.

Entscheide Dich danach für einen Stil. Es ist nicht nötig, jeden Raum nach dem gleichen Design einzurichten. Kleine Stilbrüche verleihen Deinem Zuhause einen lebendigen Ausdruck. Zu große Unterschiede und Stilmischungen erzeugen einen unruhigen Gesamteindruck und sind daher nicht zu empfehlen.

Jeder Raum benötigt einen Mittelpunkt

Im Schlafzimmer ist dieser in den meisten Fällen das Bett, im Wohnraum bietet sich die Sitzecke an. Wohin Du den Fokus setzt, bleibt am Ende Dir überlassen. Hast Du viele Gegenstände zu verstauen, nutzen Dir Möbel mit verstecktem Stauraum. Ein Bett mit Schubladen, ein Tisch oder Sofa zum Aufklappen sorgen für Ordnung.

Bei der Suche nach Einrichtungsideen bieten Bilder aus dem Internet und aus Zeitschriften tolle Hilfestellung. Ideen zur Einrichtung Deiner Wohnung bekommst Du ebenfalls beim Besuch eines Möbelhauses. Mit einer Collage aus Fotos und Farben findest Du Deinen eigenen Stil. Die Beleuchtung spielt beim Einrichten der Wohnung eine große Rolle. Tagsüber verbreitet helles Licht eine gute Stimmung und Motivation, während in anderen Situationen weniger grelle Beleuchtung angebracht ist. Bemühe Dich um mehrere vielseitige Lichtquellen. Mit diesen Einrichtungsideen setzt Du Deine liebsten Möbel ins rechte Licht.

Bestimme für die einzelnen Räume ein Farbkonzept mit ein oder zwei zentralen Tönen. Setze Akzente und traue Dich, Muster einzusetzen. Acht darauf, dass der Übergang zwischen den Zimmern nicht zu stark ist.

Mit diesen Einrichtungsideen machst Du Deine Wohnung gemütlich

 

Mit Raumteilern sehen große Räume behaglicher aus. In ihnen versteckst Du bei Bedarf private Dinge. Regale von mittlerer Größe oder Stellwände sind zudem dekorativ. Vorhänge teilen ein großes Zimmer in zwei und machen es offen und luftig.

Jede Nische im Haus bietet potenziellen Stauraum. Eingepasste Regale nutzen den Platz ideal aus. Schrägen stellen einen guten Arbeitsplatz dar. Ein Schreibtisch passt gut darunter ohne, dass Du Dir den Kopf stößt.

Mit Spiegeln wirken Räume geringen Ausmaßes größer. Zugleich leiten sie das Licht in jeden Winkel des Zimmers und sind dekorativ. Mehrere kleine Spiegel ermöglichen es Dir, Muster zu bilden.

Wohnst Du in einer kleinen Wohnung, weißt Du jedes Platzangebot zu schätzen. Mit Hängeschränken und Regalen nutzt Du den Raum nach oben ideal aus. Tief angebrachte Bilder sind im Sitzen auf dem Sofa oder dem Bett besser wahrnehmbar.

Erlaube es Deinen Interessen, Hobbys und Vorlieben Dich zu Einrichtungsideen zu inspirieren. Eine unpersönlich eingerichtete Wohnung wirkt kalt und unwohnlich. Zeige Deinen Besuchern, wer Du bist und wie Du wohnst.

0 Kommentare

Was ist Ihre Meinung? Schreiben Sie einen Kommentar!

 
Datenschutzinfo