Haushaltsgeräte für Senioren

716 Aufrufe 0 Comment

Wie sollten Haushaltsgeräte für Senioren beschaffen sein? Von Vorteil ist eine einfache Bedienung. Viele Hersteller von Elektrogeräten bemühen sich heutzutage schon, die Bedienung in ihrer Logik auf die Bedürfnisse von Senioren abzustimmen. Genauso spielt die Schriftgröße in Bedienungsanleitung für die Benutzerfreundlichkeit jeden Gerätes eine Rolle. Des Weiteren stellt ein übersichtliches und großes Display oder Tasten bzw. Knöpfe eine enorme Erleichterung beim Benutzen von Haushaltsgeräten dar.

Haushaltsgeräte für Senioren designt

Angemessenes Design von Haushaltsgeräten betrifft in besondere Weise die Einrichtung in der Küche. Spülmaschine, Herd und Kühlschrank sollten leicht verständlich und einfach zu bedienen sein. Bei einem E-Herd verbessern Restwärme-Anzeigen und beleuchtete Schalter die Handhabung für Senioren ungemein. Darüber hinaus sollten die Haushaltsgeräte für Senioren in rückenschonender Höhe angebracht sein. Ein Teleskopauszug erleichtert außerdem den Umgang mit dem Backofen. Das bedeutet, dass man zum Einführen oder Entnehmen eines Backbleches oder einer Backform nicht mehr in den Garraum greifen muss. Dies verringert die Verletzungsgefahr deutlich.

Einfache Symbole – große Wirkung für Senioren

Bei kleineren Geräten wie Kaffeemaschine, Mikrowelle und Mixer profitieren Senioren in großem Maße von der Verknüpfung von Programmen mit einfachen Symbolen. So ist der Kaffee schnell und einfach zubereitet. Aufgrund abnehmender Sehstärke im Alter sind auch größere Tasten von Vorteil.

Den Rücken durch die richtigen Haushaltsgeräte schonen

Doch nicht nur in der Küche ist eine angemessene Einrichtung für Senioren wichtig. Im Haushalt sorgen Teleskopstiele für Sturzrisikominderung. Statt auf instabile Stühle oder Leitern zu klettern, verwenden Senioren ganz bequem einen ausziehbaren Stiel zum Fensterputzen oder Staubwischen. Überdies bietet eine Zentralstaubsauganlage große Entlastung beim Säubern des Wohnbereiches, denn manche Senioren haben ihre liebe Not damit, den Staubsauger von Raum zu Raum oder sogar von Stockwerk zu Stockwerk zu tragen. Eine Zentralstaubsauganlage nimmt diese Arbeit ab und hält ohne große Mühe den ganzen Haushalt sauber. Haushaltsgeräte für Senioren umfassen aber auch eine rückenschonende Waschmaschine, bei der man sich zum Befüllen mit Wäsche oder Waschpulver nicht bücken muss.

Die wichtigsten Einrichtungstipps für Senioren

Zusammenfassend sind drei Punkte zu nennen, die bei dem Erwerb von Haushaltsgeräten zu berücksichtigen sind:

  • die Haushaltsgeräte (z. B. Backofen, Spülmaschine) sollten in einer den Rücken schonenden Höhe angebracht sein;
  • die Geräte sollten in ihrer Benutzbarkeit durch einfach verständliche Bedienungsanleitungen und Symbole zur Erläuterung der Programme seniorenfreundlich sein;
  • bei Bedienungsanleitungen sowie auf Display und Tasten ist auf eine angemessene Schriftgröße für Senioren zu achten.

Haushaltsgeräte werden so zu einer nicht mehr wegzudenkenden Unterstützung im Alltag von Senioren. Aspekte des Haushalts, die beschwerlich geworden sind, wie Staubsaugen, Putzen oder Wäsche waschen, werden wieder handhabbar. Senioren werden durch geeignete Haushaltsgeräte befähigt, ihr Leben wieder autonomer zu bestehen.

Datenschutzinfo